Schülervertretung (SV)

Schuljahr 2017/2018

Etienne Brödel, Lars Busch, Elena Huber, Lena Lackner, Leon Lorenz, Toni Stegner, Daniela Weinacht, Laurence Zafaranchi

 

Auf eure Anregungen, Ideen und Kritik freuen wir uns. Bitte sprecht uns persönlich an oder schreibt uns an sv@ohg-landau.info.

 

Protokolle von SP-Sitzungen

SP-Fahrt 2014/15 – 1 (PDF)

SP-Fahrt 2014/15 – 2 (PDF)

 

Archiv:

SP-Sitzung 14.01.10 (PDF)
SP-Fahrt 2009/10, Teil 1 (PDF)
SP-Fahrt 2009/10, Teil 2 (PDF)
SP-Fahrt 2009/10, Teil 3 (PDF)
SP-Sitzung 02.09.09 (PDF)

 

Sonstige Dokumente:

Satzung (PDF)

Geschäftsordnung (PDF)

 

Die Aufgaben der SV

Das Kürzel SV steht für Schüler-Vertretung. Die SV des Otto-Hahn-Gymnasiums ist die gewählte Interessenvertretung aller Schülerinnen und Schüler der Schule gegenüber allen am Schulleben Beteiligten, den Schulbehörden und der Öffentlichkeit. Ebenso fungiert sie als Vertreter der Schüler auf regionaler und auf Landesebene. Sie tritt für die Demokratisierung der Schule ein und gibt sich somit das Recht, zu allen politischen Fragen, die den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule berühren, Stellung zu nehmen. Sie sollte auch im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich ihres Einzugsgebietes aktiv werden. Als Mitglied der SV hat man also tatsächlich die Möglichkeit, durch Konferenzen mit Schulleiter, dem Schulelternbeirat oder der Schülerschaft aktiv an der Schulpolitik teilzuhaben und mitzuwirken. Dies ist der primäre Auftrag der Schülervertretung. Mit anderen Worten vertritt die SV also die Belange der gesamten Schülerschaft vor höheren Schulgremien. Dabei ist es besonders wichtig die Kommunikation zwischen Schüler und Schulleitung aufrecht zu halten und zu pflegen. Man könnte die SV als kommunikatives Verbindungsstück zwischen Lehrern, Schulleitung und Schülern definieren.
Das Besondere ist, dass wir als SV sehr autonom fungieren dürfen. So verfügen wir über einen eigenen, selbsterwirtschafteten Etat; wir dürfen Versammlungen einberufen, wann immer wir die Notwendigkeit dafür erkennen und werden bei wichtigen Treffen und Ereignissen vom Unterricht befreit. Damit die täglich anfallende Arbeit möglichst effizient bewältigt werden kann, gilt auch innerhalb der SV der Grundsatz der Arbeitsteilung. Viele SVen vergeben daher verschiedene Ämter, wie Schülersprecher (und Vertreter), Oberstufensprecher, Mittelstufensprecher, Unterstufensprecher, Schriftführer, Kassenwart und Umweltbeauftragter.
Dieses Format erweist sich daher als so angenehm, da die anfallenden Aufgaben direkt an den jeweiligen Zuständigen weitergegeben werden.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Arbeit in der SV überaus interessant ist. Sie ist verbunden mit Mühen, Engagement aber auch einigen Privilegien. Die Mitarbeit in der SV erfordert sowohl Selbstständigkeit als auch Teamwork.

 

Die Chronologie der SV

2005/2006  Oscar Werner, Stefanie Usgaard, Franz Wehrheim, Nicolai Zöller

2006/2007  Marius Werner, Gabriel Werthmann, Lukas Gleich, Anna Hochdörffer

2007/2008  Marius Werner, Lukas Gleich, Isabel Wehrheim, Lauren Usgaard, Stefanie Wickert

2008/2009  Henny Holz, Felix Roth, Jan-Eric Scholten, Jonathan Fix, Monika Vo, Michael Moossen

2009/2010  Selina Gemming, Philipp Hüttl, Fabian Gleich, Frederik Franz, Tim Uhly

2010/2011  Frederik Franz, Tim Uhly, Barbara Wehrheim, Henny Vogt, Helge Linnert, Jan Holz, Philipp Joachim

2011/2012  Helge Linnert, Jan Holz, Julia Hufnagel, Dorina Hasselbeck, Vincent Pfeifer, Vinzent Will, Simon Franz

2012/2013  Julia Hufnagel, Simon Franz, Laura Vollmer, Tina Kästel, Marlene Kubacki, Tilmann Strepp, Hendrik Löffel

2013/2014  Sabrina Becker, Greta Gust, Felix Kern, Phillip Neu, David Rau, Luise Schmid

2014/2015  Laura Vogelhöfer, Franziska Bitzer, Sascha Stoll, Fabian Krippner, Benny Nguyen, Axel Schlindwein

2015/2016  Christoph Franz, Marcello Barberini, Lena Peris, Wieland Löffel, Michael Wernthaler, Karin Lehmann, Haci Erkan

2016/2017  Etienne Brödel, Lars Busch, Charlotte Riemann, Toni Stegner, Selena Uzunov, Laurence Zafaranchi

2017/2018  Etienne Brödel, Lars Busch, Elena Huber, Lena Lackner, Leon Lorenz, Toni Stegner, Daniela Weinacht, Laurence Zafaranchi